Men's Quality - 4 essenzielle Ratschläge für das Affiliate Marketing - Men's Quality
2398
post-template-default,single,single-post,postid-2398,single-format-standard,no_animation

4 essenzielle Ratschläge für das Affiliate Marketing

Kundengewinnung ist und war schon immer eine der größten Herausforderungen, denen sich jedes Unternehmen jeder Größe in praktisch jeder Branche unterziehen muss. Es kann sehr schwierig sein, die richtige Zielgruppe zu erreichen und es kann sogar noch schwieriger sein, sie vom Kauf zu überzeugen. Ein Werkzeug, das Online-Unternehmen benutzen können, welches Offline-Unternehmen nicht haben, ist die unglaubliche Kraft des Affiliate-Marketing. 

„Marketing muss so anziehend sein, dass uns die Leute in ihrem Leben haben wollen.“ – Jim Stengel

Einige der heutigen besten Affiliate-Vermarkter sind Blogger und andere Social-Media-Persönlichkeiten, die eine große Fangemeinde haben. In der typischen Affiliate-Marketing-Vereinbarung tritt ein Unternehmer eine Vereinbarung mit einer einflussreichen Persönlichkeit im Internet, welche bereit ist, ein Produkt darzustellen und dafür zu werben. Der Affiliate-Vermarkter fördert dieses Produkt über Links, Banner, Zeugnisse oder andere Inhalte.

Statt im Voraus Bargeld für Website-Links auszugeben, die ein Unternehmen fördern, bietet der Vermarkter  für jede Transaktion eine Provision an verbundene Unternehmen an. Dieses Ar­ran­ge­ment ist ein Gewinn für beide Seiten, da es dem Vermarkter hilft, neue Kunden zu gewinnen, während Affiliates die Einnahmen generieren können.

Unternehmer sollten folgendes berücksichtigen, wenn sie ein Affiliate-Programm einrichten:

1. Auf Online-Shop Pannen achten

Stephanie Robbins, CEO von der Affiliate-Marketing-Firma Robbins Interactive, sagt, dass Affiliate-Marketing-Programme gut funktionieren, wenn ein Unternehmer einen Online-Shop eingerichtet hat. Sie warnt jedoch davor, dass das auch der schnellste Weg für ein Unternehmen sein kann, wertvolle Tochtergesellschaften zu verlieren, falls es in diesem Online-Shop zu einer technischen Panne kommt, die zu sinkendem Umsatz und entgangenen Einnahmen für die Mitgliedsorganisationen führen. Dennoch, ist ein Online Shop schön designed und einfach zu handhaben, reizt es den User und Kunden zum Kauf.

2. Angemessenen Preis anlegen

Affiliate Marketing funktioniert überall, wo es ein gutes Produkt, einen guten Service und einen angemessenen Preis gibt.
Affiliate Marketing funktioniert dort besonders gut, wo die Menschen im Internet ihre Waren beziehen, weil sie im Einzelhandel ca. 20%-50% mehr bezahlen würden.

3. Die richtige Partnerwahl

Affiliates haben ihre Nischen. Unternehmer sollten gezielt arbeiten und Arrangements nur mit Partnern vereinbaren, die in ihrer Branche arbeiten. Zum Beispiel sollte ein Unternehmer, welcher High-End-Küchenutensilien verkauft, nur Restaurantbesitzer, Industrieberater und in verwandten Bereichen nach Beteiligten suchen.

4. Transparenz und Ehrlichkeit

Fehlt es an einer angemessenen Offenlegung, kann der Ruf eines Affiliate beschädigt werden. Entsprechende Werkzeuge, welche den Kunden innerhalb der Plattform zur Verfügung gestellt werden, sind zum Beispiel detaillierte Statistiken, Details zu Traffic-Herkunft, ausführliche Infos zu Publishern und Partnerprogrammen mit direkten Kontaktmöglichkeiten.


Zentrale Parameter zur Gestaltung des Affiliate Marketing sind neben der Provisionsgestaltung, der Werbemitteleinsatz, die Implementierung einer Überwachung zur Erfolgsmessung, sowie die technische Integration der Partner.

Benjamin Strutz
Der Autor

Benjamin Strutz ist Gründer und Herausgeber von Men's Quality. Seit 2011 wohnt er in Berlin, wo er seinen B.A. in Journalismus und Unternehmenskommunikation gemacht hat. www.mens-quality.com www.benjaminstrutz.de

1 Kommentar(e)
  • Andreas Mito - August 7, 2015

    Vielen Dank für diese hilfreichen Ratschläge! Schönes Zitat von Herrn Stengel!

Kommentar hinterlassen