fbpx
Search

Wie denke ich wie ein Millionär?

Wenn man Millionär werden will, sollte man aufhören, wie die Mittelklasse zu denken

Wenn man sich realistisch vor Augen hält, ist es nicht machbar, wie die „Ultra-Reichen“ zu denken. Die Schule lehrt uns, wie man ein guter Arbeiternehmer wird und sich verschuldet. Klingt hart, aber dennoch sehen wir als Kind ein anderes Kind mit einem iPod, coolen Klamotten oder sonstigem coolen Dingen und wollen es haben. Viele Eltern kaufen es dann. Man wächst in einer Konsumgesellschaft auf und muss immer etwas besitzen, was neuer als sein eigener Gegenstand ist. Nimmt man sich einen Moment Zeit und tritt aus der aktuellen Realität heraus und denkt an die Dinge, die die Ultra-Reichen tun, kann man sich auf die Faktoren konzentrieren, die den Reichtum und den Cashflow erhöhen.

Sie betreiben mehrere Geschäfte, besitzen Immobilien, reisen viel und genießen den Konsum von anderen schönen Dingen. Wie kommt das? Sofern man selbst keine Ausbildung erhalten hat, sind die Fähigkeiten im Cash-Flow-Management beklagenswert unzureichend.

Unternehmer wie Keith Cameron Smith, der Autor von „The Top 10 Distinctions Between Millionaires and the Middle Class“ und Robert Kiyosaki, „Rich Dad, Poor Dad“ zeigen beide, dass die Ultra-Reichen eine andere Art zu denken und Dinge zu tun haben. Wenn man selbst Teil dieses Imperiums sein will, sollte man folgendes beachten:

Langfristig denken

Es ist produktiv nicht kurzfristig zu denken, sondern langfristig. Die Konzentration sollte Sie sich auf Jahr für Jahr aufbauen, um dann einen Fünf- und Zehnjahresplan zu erstellen. Man wählt sich ein langfristiges Ziel und ordnet sich zurück bis zum heutigen Tag. Man möchte erfolgreicher Pokerspieler werden, fang an zu spielen, man möchte Buchautor werden, fang an zu schreiben, man möchte eine eigene Website erstellen, fang an zu programmieren.

Sich auf Ideen fokussieren

Träume groß. Man muss aufhören, sich Gedanken darüber zu machen, wer wem was gesagt hat. Wenn man eine Idee hat, sollte man sie zumindest in Betracht ziehen, umsetzen zu wollen.

Sich Veränderung stellen

Ein Fakt in unserem Universum ist dauerhaft: Dinge ändern sich. Jede Veränderung ist gleichzeitig eine Chance zu wachsen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Es ist jedes mal ein positiver Einfluss, wenn man darüber nachdenkt, wie diese Veränderung die langfristigen Ziele unterstützen oder positiv beeinflussen kann.

Kalkulierte Risiken eingehen

Es ist nicht die Rede von Extreme Sport, es geht um finanzielle Maßnahmen zur Steigerung des Nettovermögens. Eine aufstrebende Karriere zieht langfristig mit sich, sich über Immobilien und Investitionen zu informieren. Das Wissen was man daraus zieht, sollte genutzt werden. Es ist eine Chance! Dinge, die echtes Geld einbringen können, werden immer ein gewisses Risiko beinhalten, sonst würde es jeder tun.

Weiterlernen und wachsen

An Workshops und Seminaren teilzunehmen, ist produktiv. Man findet Gleichgesinnte, und kann erfahren, wie sie ihr Nettovermögen erhöhen.

Für Profit arbeiten

Die meisten von uns arbeiten für einen Gehaltsscheck und denken sich, dass eine 5% jährliche Gehaltserhöhung wirklich helfen wird. Ich kann mehr investieren und mehr tun. Richtig? Nicht unbedingt. Der prozentuale Gewinn ist meist so minimal hoch, dass man dies meist für ein Konsumgut ausgibt und nicht merkt. Die Devise lautet: Wege finden, um Gewinne zu erzielen! Einem Marketing Netzwerk beizutreten, um zu lernen, etwas zu verkaufen, ist effektiv. Es ist der Weg zu lernen, eigene Ideen  zu vermarkten oder sogar zu patentieren und dann zu VERKAUFEN. Anders denken!

Mehrere Einkommensquellen besitzen

Man erhält einen Gehaltsscheck, damit sollte man etwas machen. Investieren, die Gründung eines Unternehmens, der Aufbau ein Direktvertriebsgeschäft, etc… Umsatz ist Umsatz.

Vermögen aufbauen

Vermögenswerte sollten für einen arbeiten. Sie haben einen Wert und erzielt passives Einkommen.

Stärkende Fragen stellen

Die richtigen Fragen stellen! Was kann man tun? Nicht: Was kann man nicht tun? Sie wird erstaunt über die Antworten sein, die einem das Gehirn geben kann. Je häufiger man an das denkt, was man tun könnte, umso mehr steuert das Gehirn und somit die Motivation in diese Richtung.

Um reich zu werden, muss man aus der Komfortzone heraustreten. Lesen, an Seminaren teilnehmen. Das Gehirn neue Realitäten erschaffen lassen und langfristige Ziele setzen.

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Close
©2015. All rights reserved. Eingetragene Marke Men's Quality
Close